/, Marketing & Webseiten/Neuer Markt – Neue Sprache – Webseitenübersetzung

Webseitenübersetzung  

Zugang zu einem neuen Markt

  • Welche Sprachen?
  • Achten Sie auf die Qualität
  • Lokalisierung als Stolperfalle
  • SEO-Anpassung
  • Kommunikation bleibt das A und O
  • Bleiben Sie im Recht

Wollen Sie Ihre Produkte auch auf einem internationalen Markt anbieten? Eine fachgerechte Webseitenübersetzung eines Unternehmens bietet eine sehr gute Möglichkeit neue Kunden in den entsprechenden Ländern zu gewinnen. Ist eine Seite in ihrer Muttersprache verfasst, neigen potentielle Kunden eher dazu, einen Auftrag aufzugeben, als wenn sie nur in einer für sie unverständlichen Fremdsprache verfügbar ist. Auch wenn Ihr Fokus auf dem inländischen Markt liegt, kann sich eine Übersetzung für Sie lohnen. Überprüfen Sie doch mal aus welchen Ländern auf Ihr Internetportal zugegriffen wird. Worauf muss man also bei der Übersetzung einer Webseite achten?

1. Die richtigen Sprachen

Es ist wichtig, die richtigen Sprachen für Ihre Übersetzung zu wählen. Englisch ist die mit Abstand am weitesten verbreitete Sprache im Internet. Aber viele Inhalte werden auch auf Japanisch, Deutsch, Russisch, Französisch oder Spanisch angeboten. Wenn sie die zehn meist verbreitesten Sprachen (Englisch, Deutsch, Arabisch, Chinesisch, Russisch, Portugiesisch, Spanisch, Japanisch und Koreanisch) anbieten, haben Sie Zugriff zu rund 80 Prozent der weltweiten Kaufkraft.

2. Die passende Qualität

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihre Webseite durch eines der verschiedenen verfügbaren Onlinetools übersetzen zu lassen, sollten Sie gewarnt sein. Auch wenn solche Mittel immer effektiver werden, sind sie noch lange nicht auf dem Niveau eines Muttersprachlers, der Ihre Homepage übersetzt und auch auf die Feinheiten der Sprache achten kann. Ihre Webseite ist für viele Kunden der erste Eindruck Ihres Unternehmens – unnötige Fehler wirken dabei nur abschreckend und könnten Ihre Präsentation ruinieren. Achten Sie auch darauf, dass alle verlinkten Seiten übersetzt werden. Wenn ein Kunde Ihre Seite in seiner Muttersprache besucht und plötzlich auf einer Unterseite in einer anderen Sprache landet, wirkt das abschreckend und der Kunde springt möglicherweise direkt ab, bevor er einen Auftrag auslösen konnte. Suchen Sie alle verlinkten Seiten heraus und entfernen Sie eventuell unnötige Verlinkungen um Zeit und Geld bei der Übersetzung zu sparen.

Markt

Warum eine eins zu eins Webseitenübersetzung nicht ausreicht

Meist reicht es nicht einfach nur eine Übersetzung für den Text auf Ihrer Website anzufertigen. Zum Beispiel ist die Reihenfolge der Zahlen im Amerikanischen anders als im Deutschen. Unsere Zählweise lautet: Millionen, Milliarden, Billionen, Billiarden usw., während die Reihenfolge in den USA eine andere ist: million, billion, trillion, quadrillion usw. Des Weiteren muss auf die richtige Verwendung der üblichen Längenmaße im Zielland geachtet werden (z.B.: meter vs. yards im Englischen je nach Sprachraum). Auch können bestimmte Farben oder Bilder in Ihrem Zielland eine ganz andere, eventuell auch negative, Bedeutung haben. Eine richtige Lokalisierung hilft Ihnen dabei, diese Fettnäpfchen zu vermeiden und Ihre Webseite perfekt an den gewünschten Zielmarkt anzupassen. Wenn Sie mehr über eine gute Lokalisierung erfahren wollen, schauen Sie doch in unserem Blogartikel  zu diesem Thema vorbei.

3. Neuer Markt – Neue SEOMarkt

Um ein möglichst breites Kundenspektrum zu erreichen, ist eine Suchmaschinenoptimierung für den neuen Markt unerlässlich. Sicherlich haben Sie bereits viel Zeit investiert um ein möglichst hohes Suchmaschinenrating zu erreichen. Durch falsche Übersetzungen laufen Sie Gefahr, Ihre bereits erarbeitete Platzierung zu verlieren und folglich weniger Zugriffe zu generieren. Personen, die aus anderen Ländern auf Ihre Inhalte zugreifen möchten, suchen meist über andere Suchbegriffe, als deutschsprachige Nutzer. Verfassen Sie eine Liste mit neuen Keywords und reichen diese beim Übersetzer mit ein. Dieser prüft Ihre Liste auf sprachliche und kulturelle Probleme sowie Verständlichkeit und stellt Ihnen ein Grundgerüst für eine effiziente SEO-Optimierung zur Verfügung. Achten Sie auch darauf, Ihre Meta-Beschreibungen anzupassen und übersetzen zu lassen, um den Erfolg Ihrer Bemühungen zu sichern.

4. Foren, News und Banner

Neben den eigentlichen Inhalten Ihrer Website ist es außerdem wichtig, Ihre Kommunikationsmittel und Marketinginstrumente, wie Ihren Newsletter, Foren oder Banner, an das Zielland anzupassen. Achten Sie auch hier bei der Übersetzung auf Besonderheiten des Landes und vermeiden sie Lokalisierungsfehler.

5. Achten Sie auf rechtliche Rahmenbedingungen

Besonders wichtig sind die rechtlichen Besonderheiten in Ihrem Zielland. Besteht eine Impressumspflicht oder andere nötige rechtliche Verpflichtungen? Lassen Sie Ihre Dokumente, wie  AGBs oder Datenschutzerklärungen übersetzen, um nicht Ihre Haftungsansprüche zu verlieren. Achten Sie dabei auf einen Übersetzer des entsprechenden Fachgebietes, der die juristische Fachsprache beherrscht und Sie entsprechend absichern kann.

Weiterführende Informationen zur SEO-optimierten Übersetzung finden Sie HIER!


(Bilder: pexels)

HIER KÖNNEN SIE EIN ANGEBOT ANFORDERN!

 

Zum Hochladen Datei hier ablegen oder auf den Button klicken. Datei wählen
Maximale Größe einer Datei: 209.72MB

2017-06-20T09:23:58+00:00