/, Lektorat, Qualitätssicherung/Was ist das 6-Augen-Prinzip?

Was ist das 6-Augen-Prinzip?

Qualitätssicherung bei der Übersetzung

Frauke S. arbeitet als technische Redakteurin in einem namhaften Unternehmen und vergibt regelmäßig Übersetzungsaufträge an externe Übersetzungsunternehmen. Sie prüft diese nach der Fertigstellung auf Stil, Korrektheit und Layout und Qualität der Übersetzung und leitet sie dann an die entsprechende Abteilung weiter. Erst letzte Woche war Frau S. besonders begeistert von der Qualität der Übersetzung und fragte nach.
„Vier Augen sehen mehr als zwei.“, bekam sie als Antwort. Während das eine Übersetzungsbüro nach dem 4-Augen-Prinzip arbeitet, bevorzugen andere Übersetzungsunternehmen das 6-Augen-Prinzip. Im Preis schlägt sich dieser Unterschied nicht nieder.

Was genau bedeutet das 6-Augen-Prinzip?

Die meisten Übersetzungsunternehmen arbeiten nach dem 4-Augen-Prinzip. Das heißt, dass nach Fertigstellung der Übersetzung der Übersetzer das Dokument noch einmal gründlich Korrektur liest und korrigiert. Im Anschluss an diese Korrekturlesung geht die Übersetzung an einen zweiten unabhängigen Lektor, der sie noch einmal auf Orthographie, Vollständigkeit, Stil, Grammatik und Richtigkeit prüft. Nun erhält der Kunde die komplette Übersetzung.
Professionelle Übersetzungsunternehmen erweitern diesen Korrekturprozess um einen Projektmanager mit entsprechender sprachlicher Ausbildung. Das bedeutet, der Übersetzer prüft nach der Übersetzung die Richtigkeit und Qualität der Übersetzung und gibt diese danach an einen unabhängigen Lektor. Anders, als beim 4-Augen-Prinzip wird die Übersetzung nach dem Lektorat von einem Projektmanager im Übersetzungsunternehmen auf Layout, Rechtschreibung, Grammatik, Vollständigkeit, Stil und ggf. Linksetzung geprüft. Erst danach erhält der Kunde die Übersetzung.

Ihr Vorteil?

Sie erhalten nach diesem Korrekturprozess ein vollständig durchgeprüftes Dokument. Mit diesem Dokument können Sie Ihre Geschäftsbeziehungen pflegen und neue Geschäftsbeziehungen anbahnen.
Jedes Schreiben, jedes Dokument und jede Anleitung ist wie eine Visitenkarte Ihres Unternehmens. Ist die Übersetzung korrekt, arbeitet auch das Unternehmen korrekt.
Erinnern Sie sich an die Beschreibungen von IKEA-Möbeln? Wie oft haben Sie sich beim Lesen dieser Anleitungen gefragt, wie hochwertig wohl dieses Möbelstück ist, wenn bereits die Anleitung so schlecht ist? Dasselbe denken Ihre Geschäftspartner auch von Ihren Produkten, wenn Sie eine schlechte Übersetzung verwenden. Ein gutes Dokument gibt durchaus Aufschluss über die Qualität eines Unternehmens. Mit dem 6-Augen-Prinzip ist das garantiert.

Den Artikel zum Download finden Sie hier: 6-Augen-Prinzip – Qualität der Übersetzung_zum Download


(Bild: © Trueffelpix / Fotolia)

HIER KÖNNEN SIE EIN ANGEBOT ANFORDERN!

 

Zum Hochladen Datei hier ablegen oder auf den Button klicken. Datei wählen
Maximale Größe einer Datei: 209.72MB

2017-06-22T13:19:25+00:00