/Tipps für WORD 2016

Dateibearbeitung bei Übersetzungen

Dateibearbeitung bei Übersetzungen Moderne Textanalyse-Software ist inzwischen in der Lage, auch anspruchsvolle Formate wie InDesign, PDF-Dateien oder FrameMaker-Dateien ohne umständliche Konvertierung in andere Dateiformate zu verarbeiten. Da auch bei diesen Formaten der Text in Segmente umgebrochen wird, ist eine optimale Vorbereitung, ähnlich wie bei Word-Dokumenten, unabdingbar. Damit können die Übersetzungskosten gering gehalten werden. Vorbereitung von Excel-Dateien Excel-Dateien haben einen großen Nachteil: Die in der Datei eingesetzten Formate sind im XLS-Format nicht für jeden Nutzer sofort sichtbar. Dabei beeinflussen manuelle Zeilenumbrüche, Absätze oder auseinander gerissene Sätze maßgeblich die Analyse des Textes. So sieht es in der Textanalyse-Software aus: Der zu übersetzende Text muss unbedingt in einer Zelle stehen, um von der Software als vollständiger Satz erkannt zu werden. So sollte es aussehen: So sieht es in der Textanalyse-Software aus: Hinweise bei der Verwendung von XLS-Dateien: Trennen Sie nicht Sätze in verschiedene Zeilen bzw. Zellen! Vermeiden Sie, wenn möglich, manuelle Zeilenumbrüche. Nutzen [...]

2018-06-05T07:51:03+00:00