/, Lektorat, Qualitätssicherung/So erkennen Sie eine fehlerhafte Übersetzung

So erkennen Sie eine fehlerhafte Übersetzung auch ohne selbst Fachübersetzer zu sein

Kennen Sie das Problem? Sie erhalten ein Dokument zurück, das Sie vor kurzem zur Übersetzung an einen Sprachendienst herausgegeben haben. Auf dem ersten Blick scheint alles in Ordnung zu sein. Beim genaueren Betrachten stellen Sie allerdings Ungereimtheiten fest.
Jetzt sind Sie unsicher, ob die Übersetzung korrekt ist oder nicht. Für einen Laien ist es schwierig, eine schlechte Übersetzung zu erkennen – denken Sie. Keineswegs. Wir verraten Ihnen, woran Sie eine fehlerhafte Übersetzung erkennen.

1. Schusselfehler passieren, sollten aber spätestens beim Überlesen der Übersetzung durch den Übersetzer bemerkt werden. Fehlen Textpassagen, können Sie davon ausgehen, dass der Übersetzer nachlässig gearbeitet hat.

Unser Tipp:

Prüfen Sie den Text auf Vollständigkeit. Sollten Textpassagen fehlen, sprechen Sie den Übersetzer darauf an, und verlangen Sie eine kostenlose Korrektur des Textes.

2. Prüfen Sie grob, ob die Übersetzung stimmig erscheint. Vergleichen Sie mehrere Sätze und deren Aufbau miteinander. Dann erkennen auch Sie als Sprach-Laie grob, ob die Grammatik korrekt ist.

Unser Tipp: 

Überfliegen Sie grob ein bis zwei Sätze und vergleichen Sie diese im Aufbau. Unterscheiden sie sich grundsätzlich, sollten Sie beim Übersetzer nachfragen.

3. Wie sieht es mit den Zahlen und Maßeinheiten aus? Wurden die landestypischen Regelungen beachtet?

Unser Tipp:

Geben Sie in Ihrem Browser einfach die Keywords „Maßeinheit“ + der entsprechenden Zielsprache ein. Anhand der Suchergebnisse erkennen Sie, ob die Regelungen eingehalten wurden. Ähnlich gehen Sie bei der Prüfung von Zahlen vor.

4. Gab es eine Korrekturlesung? Nur so können Sie sich sicher sein, dass eventuelle Stil-, Übersetzungs- und Grammatikfehler ausgemerzt werden.

Unser Tipp:

Vereinbaren Sie bereits bei der Auftragsvergabe eine Korrekturlesung, die nach der Fertigstellung des Dokuments (nach der Layoutierung) noch einmal durchgeführt wird. Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel „6-Augen-Prinzip – Qualitätssicherung auf hohem Niveau„.

Vorsicht vor vorschneller Kritik!

Sollten Ihnen Formulierungen auffallen, die Sie so nicht kennen, bedeutet das nicht, dass der Übersetzer falsch übersetzt hat. Vielmehr passt der Übersetzer seine Arbeit an die kulturellen und sprachlichen Gegebenheiten des jeweiligen Landes an. In solchen Fällen kann die Übersetzung durchaus variieren. Wenn Sie drei verschiedene Übersetzer beauftragen, werden Sie auch drei unterschiedliche Übersetzungen erhalten, die alle durchaus richtig sein können.

Sollten Sie unsicher sein, ob Ihre Übersetzung korrekt ist, fragen Sie lieber noch einmal nach. Eine Übersetzung ist immer ein Prozess und oftmals Geschmackssache.

Auch hier gilt: Fragen kostet nicht’s !

Hier finden Sie unseren Artikel als PDF zum Download!


(Bild: © visivasnc / Fotolia)

HIER KÖNNEN SIE EIN ANGEBOT ANFORDERN!

 

Zum Hochladen Datei hier ablegen oder auf den Button klicken. Datei wählen
Maximale Größe einer Datei: 209.72MB

2017-06-22T13:03:07+00:00