Internationaler Tag der Komplimente

Vor 15 Jahren tönte es durch alle Radiofrequenzen:

„Ich wollte dir nur mal eben sagen,
dass du das Größte für mich bist.“ (Hier zur Erinnerung ein Video mit Liveaufnahme)

Das Lied „Ein Kompliment“ von der Band „Sportfreunde Stiller“ trifft genau den Nerv – klar, wer hört nicht gern etwas Positives über sich selbst, seine Arbeit oder sein Handeln?

Deutschland – Wüste für Komplimente?

Trotzdem gilt in Deutschland häufig der Spruch: „Nicht gemeckert ist genug gelobt.“ Sehr bedauerlich, wirkt sich ein gesagtes Kompliment doch positiv auf beide, Sender und Empfänger, aus. Man spricht von positiver emotionaler Resonanz. Wenn Sie mehr Fachliches hinter dem Phänomen „Komplimentlehre“ erfahren wollen, schauen Sie doch mal auf diese Seite, auf der sich ein Psychotherapeut damit auseinandergesetzt hat.

Die Idee hinter dem Internationalen Tag der Komplimente

Dieser Tag wurde von den US-Amerikanerinnen Kathy Chamberlin und Debby Hoffman erschaffen. Sie wollten, dass an diesem Tag Personen, die sich – aus welchem Grund auch immer  – nahestehen, individuelle und liebevolle Komplimente geben. Dabei betonten beide besonders, dass nicht jeder etwas beliebig Freundliches hören sollte, sondern nur ein paar wichtige Personen mit einer eigenständig netten Äußerung bedacht werden sollen. Ziel kann dabei alles sein: Eigenschaften, Erlebtes, Erreichtes.

Freundliche Worte auf internationalem Boden

KomplimenteFällt es Ihnen schwer, ein Kompliment anzunehmen? Da sind Sie (international betrachtet) nicht allein. Im asiatischen Raum ist es zum Beispiel üblich, die freundlich gemeinten Äußerungen abzublocken, um den Gegenüber zu noch freundlicheren Worten zu bringen. Und manches Wort, welches in anderen Ländern nett gemeint ist, würde in einer unbedachten, nicht lokalisierten Übersetzung für Staunen oder Ärger sorgen.

Würden Sie gern als „schön wie ein Mond“ bezeichnet werden? In Deutschland ist da die Assoziation an ein pausbäckiges Mondgesicht eher wenig schmeichelhaft. Im arabischen Sprachraum hingegen, ist es ein wirklich hochwertiges Kompliment an die Schönheit einer Dame.

Den Amerikanern sagt man gern nach, oberflächlich in ihrer Wortwahl zu sein und zu schnell Positives von sich zu geben. Weiß man aber die durchweg höflich und positiv formulierte Sprache zu dechiffrieren, erkennt man, ob „Good Job“ wirklich ehrlich gemeint war, als Lob gedacht oder doch eher eine versteckte Kritik ist. Gern helfen Ihnen hier unsere Übersetzer oder Dolmetscher mit Rat und Tat weiter.

Wir machen es Ihnen leichter, Komplimente zu verteilen!

KomplimenteHeute, zum Internationalen Tag der Komplimente, wollen wir Ihnen die Gelegenheit geben, leichter freundliche Worte zu verteilen. Warum nicht auch mal Dienstleister, Kooperationspartner, Kollegen oder Azubis mit einem freundlichen Wort bedenken?

Wir haben ein paar verbale Wertschätzungen gleich in verschiedene Sprachen übersetzt, um Ihrer Kreativität einen kleinen Anstoß zu geben. Und falls es heute einfach nicht gelingen will, können Sie es ja noch einmal am 1. März probieren. Da ist der Welttag des Kompliments – und wir sind sicher: an diesem Tag freuen sich auch diejenigen, die bereits heute einige nette Worte erhalten haben, über ein weiteres positives Feedback.


(Bildquelle © pixabay)

Posten Sie Ihre Komplimente mit Hashtag #TagderKomplimente

Komplimente Komplimente
Komplimente Komplimente

Möchten Sie ein Kompliment übersetzen lassen? Gern unterstützen wir Sie dabei.

HIER KÖNNEN SIE EIN ANGEBOT ANFORDERN!

 

Zum Hochladen Datei hier ablegen oder auf den Button klicken. Datei wählen
Maximale Größe einer Datei: 209.72MB

2018-07-27T09:29:05+00:00