/, Lektorat, Qualitätssicherung/Qualität bei Übersetzungen in jeder Zeile

Qualität bei Übersetzungen 

Die Gründe für das Korrekturlesen

  • Warum Korrekturlesen die Qualität bei Übersetzungen erhöht.
  • Welche Gründe sprechen für das Korrekturlesen?
  • Weiterführende Informationen zu Qualität bei Übersetzungen.

Zeitdruck versus Qualität bei Übersetzungen: Die Produkteinführung steht vor der Tür und Ihr Übersetzungsdienstleister liefert noch immer nicht „Ihre“ Übersetzung. Begründung: Sie muss noch Korrektur gelesen werden.  Sie fragen sich – verständlicherweise – ob das überhaupt notwendig ist. Schließlich saß ja bereits ein professioneller Übersetzer am Text, liefert er nicht bereits die geforderte Textqualität?. „Dennoch, eine Korrekturlesung ist notwendig“, antwortet Ihr Übersetzungsbüro.

Diese 4 Gründe sprechen für mehr Qualität bei Übersetzungen durch Korrekturlesen:

  1. Gemäß der Norm DIN EN 15038 und der DIN EN 17100 müssen Übersetzungen nach ihrer Fertigstellung durch einen zweiten unabhängigen muttersprachlichen Revisor Korrektur gelesen werden. So werden eventuelle Stilfehler und grammatikalische Fehler entdeckt.  Auch inhaltliche Ungereimtheiten können an dieser Stelle bereinigt werden. Zusätzlich kontrolliert der Revisor die Vollständigkeit der Übersetzung.
  1. Übersetzungen von Handbüchern und Bedienungsanleitungen müssen fachlich 100%ig korrekt sein. Schließlich müssen sich am Ende Techniker, Wartungsmitarbeiter oder Bediener auf diese Dokumente verlassen. Fehler in der Übersetzung können unter Umständen hohe Strafzahlungen nach sich ziehen und sogar Menschenleben kosten. Daher ist es notwendig, jede Übersetzung auf ihre fachliche Richtigkeit zu kontrollieren.
  1. Jedes Land besitzt eine andere Kultur und sprachliche Entwicklung. Ein zweiter unabhängiger Revisor prüft die Übersetzung auf deren Berücksichtigung der kulturellen und sprachlichen Gegebenheiten. Nur wenn diese beachtet werden, ist auch das Verständnis im Zielsprachenland gewährleistet.
  1. Je nach Schriftart und der Art des Programms, in dem die Übersetzung erstellt wurde, kann es passieren, dass die Sonderzeichen nicht korrekt erscheinen. Vor allem in slawischen und romanischen Sprachen tritt dieser Effekt häufig auf. Der Revisor prüft und korrigiert diese Sonderzeichen und garantiert auf diese Weise das Verständnis im Zielsprachenland.

Fazit: Nur eine korrekturgelesene Übersetzung ist auch eine qualitativ hochwertige Übersetzung. Und nur eine korrekte Übersetzung ist auch eine gute Visitenkarte für Ihr Unternehmen – in anderen Ländern, bei fremdsprachlichen Kunden oder Netzwerkpartnern. Das wiederum wirkt sich positiv auf Ihr Image und damit auch auf die Auftragslage aus.

Den eben gelesenen Artikel finden Sie hier zum Download als PDF.

Lesen Sie gern weiterführende Artikel zum Thema Qualitätssicherung bei Übersetzungen in unseren Blogartikeln:

Layout – druckfertige Übersetzungen von Profis, in dem es um Fehlerquellen geht, welche man vor allem durch Setzlektorate vermeiden kann. Und unter 6-Augen-Prinzip Qualitätssicherung auf hohen Niveau finden Sie einen Artikel über unseren eigenen Anspruch und Arbeitsweise.


(Bilder: pixabay)

HIER KÖNNEN SIE EIN ANGEBOT ANFORDERN!

 

Zum Hochladen Datei hier ablegen oder auf den Button klicken. Datei wählen
Maximale Größe einer Datei: 209.72MB

2017-06-22T12:59:31+00:00