/, Ein besonderer Tag.../Tag des Übersetzers

Deutscher Tag des Übersetzers

Im September scheint es für uns von den Feiertagen her Schlag auf Schlag zu gehen. Eben noch haben wir den Tag der europäischen Sprachen gefeiert, da können wir schon den Tag des Übersetzers begehen. Dieser wird am 30. September jeden Jahres gefeiert.

Doch was genau macht ein Übersetzer? 

ÜbersetzersDiese Frage scheint ganz simpel – er überträgt Texte von einer Sprache in die andere. Doch häufig werden Übersetzer mit Dolmetschern verwechselt. Deshalb haben wir uns die Unterschiede der Arbeit in unserem Blogartikel „Dolmetschen oder Übersetzen?“ angeschaut. Heutzutage ist die Arbeit des Sprachmittlers weit komplexer geworden. Der Umgang mit Fachsoftware, aktuellen Techniken und die fortwährende Beschäftigung mit seinem Fachgebiet wird vorausgesetzt. Zudem muss er bei der Übersetzung auch auf Wortwahl je nach Fachgebiet und Terminologien achten. Übersetzungen repräsentieren am Ende den Kunden im Ausland oder vor internationalem Publikum. Diese Verantwortung trägt der Übersetzer in jeder seiner Arbeiten.

Wie wird man Übersetzer?

Natürlich ist ein grundlegendes Interesse und Sprachtalent förderlich zur Erlernung dieses Berufes – der oft mehr eine Berufung ist. Erlernen kann man das Handwerk in einem Studium, welches 6 Semester dauert, an verschiedenen Universitäten oder Fachhochschulen in Deutschland. Hierbei vertieft man nicht nur seine Fremdsprachenkenntnisse, sondern erlernt auch den Umgang mit den Fachmethoden, Struktur und Aufbau transkultureller Kommunikation und Technologien. Viele Übersetzer arbeiten nach ihrem Studium als Freelancer und können so mehrere Auftraggeber haben.

Aufgabe des beeidigten Übersetzers: Dokumente mit amtlichen Charakter 

Wie der Name schon sagt, haben solche Übersetzer vor einem Landgericht oder einem Oberlandesgericht einen allgemeinen Eid abgelegt. Bevor sie dies dürfen, müssen sie ihre besondere fachliche Befähigung und persönliche Eignung bei Gerichten, Behörden und Notaren nachweisen – da sie im Nachgang quasi hoheitliche Aufgaben übernehmen dürfen. Per Eid und Kraft Gesetzes sind sie verpflichtet, nicht nur Verschwiegenheit zu wahren, sondern auch geschriebene Texte treu und gewissenhaft in die jeweils andere Sprache zu übertragen. Daher übernehmen solche „ermächtigte“ oder „öffentlich bestellte“ Übersetzer die Übertragung von Dokumenten, die bei Behörden vorgelegt werden müssen. Das können Urkunden, Zeugnisse oder bestimmte Belege mit amtlichem Charakter sein. Diese Übersetzung nennt man dann „beglaubigt“. Sie erkennen diese im Besonderen daran, dass der Übersetzer seine Arbeit und die Vollständigkeit des Dokumentes mit einem Stempel, in dem sein Name drin steht, bestätigen muss. Zu dem finden sich im Stempel auch Anschrift und Sprachen des beeidigten Übersetzers wieder.

Fragen und Antworten zum Tag des Übersetzers

In unserer täglichen Arbeit werden uns stets Fragen gestellt, die ganz wichtig sind um eine gute Übersetzung zu erhalten und das Zusammenspiel zwischen Ihnen und dem Übersetzer möglichst reibungslos zu gestalten. Dafür haben wir eine Rubrik eingeführt, die sich „Frag einen Fachübersetzer“ genannt wird. Scheinbar „einfache“ Fragen sind oft gar nicht so simpel zu beantworten – aber wir zeigen ihnen auch warum. Oder wissen Sie warum die Frage „Wie viel kostet eine Seite Übersetzen?“ eigentlich unmöglich ohne Rückfragen zu beantworten ist? Wir haben die Antwort im Blogartikel aufgeschrieben.

Weitere Fragen – und natürlich die Antworten finden Sie hier:

„Warum nehmen Sie nicht Google translate?“ –> Wir antworten in diesem BLOGARTIKEL darauf.
„Wie viele Sprachen sprechen Sie?“ –> Die überraschende Antwort in diesem BLOGARTIKEL.
„Geht das auch bis morgen?“ –> Wir verstehen Ihre Eile – und antworten HIER!
„Übersetzt das ein Computer?“ –> Warum Fachsoftware uns die Arbeit erleichtert, sie uns aber nicht abnimmt, erfahren Sie HIER.

Haben Sie noch eine Frage, die Sie schon immer einmal beantwortet haben wollten? Dann senden Sie uns gern eine MAIL.

Unsere Übersetzungs-Dienstleistung kurz und knapp:

  • Übersetzungen immer mit Lektorat
  • über 1.500 muttersprachlicher Fachübersetzer
  • beglaubigte Übersetzung für amtliche Übersetzung jederzeit möglich
  • 220 Sprachen – viele weitere auf Anfrage – auch seltene Dialekte
  • Bereiche: Technik, Wirtschaft, Recht, Marketing

Wir möchten den Tag des Übersetzers auch nutzen, um uns bei allen Kollegen und Kolleginnen weltweit für die Zusammenarbeit zu bedanken!


(Bilder: pixabay)

HIER KÖNNEN SIE EIN ANGEBOT ANFORDERN!

 

Zum Hochladen Datei hier ablegen oder auf den Button klicken. Datei wählen
Maximale Größe einer Datei: 209.72MB

2018-06-05T07:31:02+00:00